Schulsozialarbeit

Schulsozialpädagogin 

Annika Maul

Sie können mich gerne für  eine Beratung oder Terminabsprachen kontaktieren.

Email: a.maul@hhs-darmstadt.de

Unterrichtsbegleitende Unterstützung durch eine sozialpädagogische Fachkraft (UBUS)

Seit August 2018 unterstütze ich als Sozialpädagogin das Team der Heinrich-Heine-Schule. Ich bin eine vertrauliche Ansprechpartnerin für Schüler*innen, Eltern und Lehrkräfte unserer Schule und täglich im Schulvormittag und in der Betreuung aufzufinden.

 Meine Arbeitsschwerpunkte sind:

  • Unterstützung der Schüler*innen in ihrer allgemeinen und schulischen Entwicklung
  • Stärkung der sozialen- und emotionalen Kompetenzen
  • Sozialpädagogische Einzel- und Gruppenarbeit 
  • Klassenübergreifende Projekte
  • Offene Angebote für alle Schüler*innen (Kindersprechstunde)
  • Unterstützung der Lehrkräfte im Unterricht
  • Vernetzung mit inneren- und außerschulischen Einrichtungen
  • Beratung von Schüler*innen und Eltern bei schulischen und privaten Anliegen und Vermittlung von Hilfen

Ich freue mich darauf, Sie kennenzulernen und auf eine gute Zusammenarbeit.

Meine derzeit angebotenen Projekte:

Konzentrationstraining 
Das Konzentrationstraining findet einmal wöchentlich während der Unterrichtszeit in einer festgelegten Kleingruppe von Schüler*innen statt. Mit vielfältigen Übungen und Spielen werden die Konzentrationsleistung, die Selbstwahrnehmung und die Fähigkeit des aufmerksamen Zuhörens gesteigert. Die Teilnahme am Konzentrationstraining erfolgt durch Absprache mit den zuständigen Lehrkräften.

Entspannungsstunde 
Viele Schüler*innen erleben heutzutage zunehmend Zeit- und Leistungsdruck, sie verspüren Stress und Unruhe in sich. Daher findet in den 4.Klassen einmal wöchentlich in der Unterrichtszeit eine Entspannungsstunde statt. Mit Spielen, Yoga, Traumreisen und Massagen bekommen die Schüler*innen die Möglichkeit, sich zu entspannen und gezielte Ruhe in den Alltag zu integrieren. Darüber hinaus wirkt die Entspannungsstunde gesundheitsfördernd, da die Körperwahrnehmung, die Gedanken und die Gefühle besser wahrgenommen werden können.  

Teambuilding 
Eine gute Klassengemeinschaft ist eine Voraussetzung für den Lernerfolg jedes einzelnen Schülers. Daher ist es wichtig, dass die Schüler*innen in den 1. Klassen als eine Klasse zusammenwachsen, um sich gegenseitig zu unterstützen. Dies fördern die Klassenlehrer*innen gemeinsam mit mir durch gezielt eingesetzte Spiele. Ziel der Spiele sind zum einen die Verbesserung der Teamfähigkeit und der Kommunikation miteinander, sowie das Erkennen und Ausbauen der eigenen Stärken.

Pausenengel
Bei den Pausenengeln handelt es sich um Schüler*innen, die freiwillig und gemeinsam mit den Lehrkräften und mir für eine angenehme Atmosphäre auf dem Pausenhof sorgen. Sie sind Ansprechpartner, Vermittler in Streitsituationen, Helfer und Unterstützer für alle Schüler*innen an unserer Schule. Dazu treffen sich die Pausenengel einmal die Woche mit mir, um Erfahrungen untereinander auszutauschen und Hilfestellung zu erhalten.

Kindersprechstunde
Die Kindersprechstunde in der Bücherei steht allen Schüler*innen zwei Mal wöchentlich zur Verfügung. Dort werden kleine oder große Probleme, Streit, Sorgen und Kummer in einem vertrauten Rahmen besprochen. Die Kinder kommen alleine oder in kleinen Gruppen, um in ruhiger Atmosphäre gemeinsam Lösungsvorschläge mit Frau Maul oder KOMM zu erarbeiten. 

KOMM

Ansprechpartnerin   

Lisa Oehme

KOMM Beratungsstelle
Bessunger Straße 77
64285 Darmstadt
Telefon 06151 42 88 70            Email: lisa.oehme@cjd.de

Beratung in Schule und Sozialraum

KOMM ist seit 2000 an der Heinrich-Heine-Schule ein Angebot für Kinder und Eltern. KOMM will erreichen, dass Kinder ihre Schule als Lern- und Lebensort annehmen und sich dort wohlfühlen.

KOMM bietet:

  • kurzfristige Beratung in schwierigen Situationen
  • Informationen über Angebote für Kinder und Eltern in Darmstadt
  • Unterstützung und Begleitung im Dialog mit Schule, Behörden,etc.

Die Mitarbeiterinnen von KOMM arbeiten in Darmstadt an verschiedenen Schulen und sind in einer Beratungsstelle im Sozialraum präsent.